Wochenende in Bildern 20. / 21. Januar 2018

Es ist Samstag. Der große Schatz hat heute frei. Wir frühstücken. Anschließend fahren die beiden zum Einkaufen. Ich habe etwas Zeit für mich.

Neben etwas Pause ist aber auch Putzen und Aufräumen angesagt.

Auf der Rückfahrt eingeschlafen ist für die kleine Madame erst einmal Schlafen angesagt.

Danach gibt es eine warme Zucchinisuppe mit Kokosmilch und Zitronengras, inspiriert durch ein Rezept von lenasfoodforfriends.de. Es ist echt ungemütlich draußen, sehr nass und kalt. Eine warme Suppe tut gut.

Unser Bauchgefühl - eine warme Suppe am Mittag

Anschließend falte ich Wäsche. Dabei bekomme ich etwas Unterstützung. Besonders das Spiel mit dem großen Bettlaken hat es C angetan.

Unser Bauchgefühl - Das bisschen Haushalt...

Danach fahre ich noch zum Obstbau und kaufe Obst und Gemüse. Ich fahre dort gerne hin und kann bei meinem Einkauf dort vollkommen auf (Plastik-)Verpackungen verzichten.

Unser Bauchgefühl - Unverpackte Lebensmittel

Den Nachmittag verbringen wir drinnen, denn es will einfach nicht aufhören zu regnen.

Zum Abendessen gibt es Pizza und wir belegen gemeinsam.

Unser Bauchgefühl_ wir machen Pizza

Am Sonntag starten wir gemütlich mit unserem Familienfrühstück.

Unser Bauchgefühl - Unser Familienfrühstück am Sonntag

Danach verbringen wir einfach viel Zeit zu dritt. Es wird gespielt, gekuschelt und getanzt.

Unser Bauchgefühl - Familienzeit

Und auch nach draußen geht es heute wieder.

Unser Bauchgefühl - Familienzeit

Am Abend sind wir noch bei unseren Nachbarn eingeladen. Mit kleinem Mitbringsel geht es los. Wir verbringen ein paar schöne Stunden und essen leckere Quiches und Salat.

wp-1516565912474461379313.jpg

Und schon wieder neigt sich eine Woche dem Ende zu. Es geht alles gerade schon wieder so schnell. Geht euch das auch so? Daher genieße ich diese entspannten Wochenenden, die Zeit in unserer kleinen Familie, das einfache Zusammensein so so sehr.

Und viele andere Wochenenden in Bildern lest ihr bei Geborgen Wachsen.

Kommt gut in die neue Woche.

Alles Liebe,
Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.